SCHLUSSWORT

 

Die Menschheit steht vor einem Neubeginn. Sie ist mit einer ernsten Situation konfrontiert. Die Notwendigkeit für eine gänzlich neue Art von Ausbildung und ein neues Verständnis ist überwältigend. Wir sind einem Aufruf der Unsichtbaren gefolgt und sind gekommen, um diesem Bedürfnis nachzukommen. Sie [die Unsichtbaren] vertrauen darauf, dass wir unsere Weisheit an euch weitergeben, denn auch wir leben im physischen Universum, genauso wie ihr. Wir sind keine Engelswesen. Wir sind nicht perfekt. Wir haben keine großen Höhen des spirituellen Bewusstseins und der spirituellen Errungenschaften erklommen. Und gerade deshalb glauben wir, dass unsere Botschaft für euch über die Größere Gemeinschaft umso relevanter sein wird und leichter empfangen werden kann. Die Unsichtbaren wissen viel mehr als wir über das Leben im Universum und über die zahlreichen Ebenen der Entwicklung und der Errungenschaft, die erreicht werden können und die an zahlreichen Orten praktiziert werden. Und dennoch haben sie uns dazu aufgerufen, über die Realität des physischen Lebens zu berichten, weil wir darin so vollkommen eingebunden sind. Und wir haben durch unsere eigenen Versuche und Irrtümer die Relevanz und die Bedeutung dessen gelernt, was wir euch mitteilen.

 

Daher kommen wir als Verbündete der Menschheit, denn dies sind wir. Seid dankbar, dass ihr Verbündete habt, die euch helfen können, die euch ausbilden können und die eure Stärke, eure Freiheit und eure Errungenschaft unterstützen können. Denn ohne diese Hilfe bestünde für euch nur wenig Aussicht, die außerirdische Unterwanderung, die ihr derzeit erlebt, überhaupt zu überleben. Ja, es würde zwar ein paar wenige Menschen geben, die die Situation, so wie sie tatsächlich vorhanden ist, erkennen würden, aber ihre Anzahl wäre nicht groß genug und ihre Stimmen würden ungehört verhallen.

 

In dieser Angelegenheit können wir euch nur um euer Vertrauen bitten. Wir hoffen, dass wir uns durch die Weisheit unserer Worte und durch die Möglichkeiten, die ihr bekommt, um ihre Bedeutung und ihre Relevanz zu erkennen, dieses Vertrauens im Laufe der Zeit als würdig erweisen können, denn ihr habt Verbündete in der Größeren Gemeinschaft. Ihr habt gute Freunde jenseits dieser Welt, die die Herausforderungen, vor denen ihr jetzt steht, bereits selbst durchlitten haben und hierbei erfolgreich gewesen sind. Weil wir selbst unterstützt wurden, müssen wir jetzt andere unterstützen. Das ist unser heiliger Bund. Diesem Bund fühlen wir uns fest verpflichtet.